In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





13.8.2020, 14:25

Der gestern neu aufgenommene Hot Coin Serum zieht heute bereits stark an. Mit Solana wird ein neuer heißer Titel ins Tradingdepot aufgenommen.

Das am 6.8. gelegte Verkaufslimit für die Hälfte der Position von pNetwork (PNT) bei 1,38 USDT wurde heute bei Binance erreicht. Damit sind 500 der 1.000 Stück von PNT aus dem Tradingdepot verkauft.

Für einen Teil der frei gewordenen Beträge werden neu 150 Stück der schon gestern erwähnten Solana (SOL) bei 3,85 Dollar gekauft. Diese sind zwar schon sehr stark gelaufen und wir haben schon ein paar Tage auf noch einmal rückläufige Kurse gewartet. Da wir aber bei SOL noch weiteres erhebliches Aufwärtspotential sehen, soll jetzt zumindest eine Anfangsposition in das Tradingdepot gekauft werden. Die gestern neu aufgenommenen Serum handelt es sich hier ebenfalls um einen Hot Coin, bei dem große Kurschancen mit entsprechenden Risiken gepaart sind.

DeFi-Token waren in den vergangenen Wochen und Monaten in aller Munde. Sehr stark davon profitiert hat auch Ethereum, auf deren Plattform praktisch alle DeFi-Token laufen. Die zunehmende Ethereum-Adoption mit nach oben kletternden Transaktionszahlen hat aber auch ihren Preis: Laut Daten des Analysehauses Glassnode sind die Transaktionskosten erheblich gestiegen und fünfmal so hoch wie noch im April. Das zeigt die Wichtigkeit einer drastischen Verbesserung der Skalierbarkeit, wie sie im Rahmen der Entwicklung von Ethereum 2.0 kommen wird. Immer wieder hört man von anderen Blockchains mit viel schnelleren Transaktionsgeschwindigkeiten und erheblich geringeren Kosten als möglichen Ethereum-Killern. Diesem Namen ist aber noch keiner dieser potenziellen Konkurrenten auch nur annähernd gerecht geworden.

Der noch kleine Token Solana (SOL) könnte sich als neue Alternative etablieren. Ethereum kann derzeit um die 10 Transaktionen pro Sekunde ausführen. Dagegen soll die Solana-Blockchain bis zu 10.000-mal schneller als Ethereum sein. Die Kryptobörse FTX hat auf deren Basis gerade Serum gestartet, eine dezentralisierte Kryptobörse (DEX) für den Spot- und Derivatemarkt. Dabei wird versucht, die Vorteile von zentralisierten und dezentralisierten Börsen in Einklang zu bringen und dadurch sehr schnell, kostengünstig und hoch-liquide zu sein. Solana soll es Serum ermöglichen, das zentrale Orderbuch alle 400 Millisekunden neu upzudaten. Sam Bankman-Fried, der Gründer von Alameda Research und der Kryptobörse FTX, sprach im Zusammenhang mit Serum bereits vom ersten Produkt der nächsten Phase von DeFi.

Mit einer Marktkapitalisierung von derzeit gut 67 Millionen Dollar ist Solana derzeit noch winzig im Vergleich zu anderen Projekten wie Tezos oder Cardano, die ebenfalls mit dem Thema der viel größeren Transaktionsgeschwindigkeit punkten. Die Hauptbörse für den Handel in den Solana-Token ist Binance. Wurde Solana bisher gegen Bitcoin, BUSD und BNB gehandelt, kam seit vorgestern der Handel gegen USDT (Tether) dazu. Der Coin wird seit April bei Binance gehandelt und ist seit Ende Juli auch auf FTX gelistet. Im Juli hat sich der Preis verdreifacht. Auffallend ist die anhaltende Stärke seit Ende Juli unter großen Tagesschwankungen (vgl. Chart seit Notierungsaufnahme im April unten). Hier könnte sich für das zweite Halbjahr noch eine große Aufwärtsbewegung anbahnen. Wie man an den Bewegungen vieler DeFi-Token gesehen hat, kann das aber auch viel schneller gehen.

Der gestern neu aufgenommene Hot Coin Serum (SRM) hebt heute bereits ab (vgl. Tageschart unten) und legt im Tagesvergleich 30% zu. In der Berichterstattung gestern zu dem neuen Listing wurde überall das Plus von über 1000% im Vergleich zum IEO einige Tage zuvor hervorgehoben. Die Zuteilung von Stücken bei 0,11 Dollar war mit einem Gesamtvolumen von 660.000 Dollar aber sehr gering und dürfte eher Friends-and-Family-Charakter gehabt haben. Von daher sind die 1000% eher was für das staunende Publikum. Einem weiteren großen Kursschub steht dieser Fakt jedenfalls nicht im Wege.