BISON Realdepot

Trading in Bitcoin Cash (11.01.2021)

Nach dem fulminanten Bullrun der vergangenen Wochen ist der Bitcoin erstmals deutlich eingebrochen und hat im Tagesvergleich mehr als 20 Prozent verloren. Der jüngste Kursanstieg ging einfach zu schnell, eine zwischenzeitliche Korrektur war mehr als überfällig. Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash liegen zwischen 27 und 30 Prozent im Minus. Die vor einer Woche gekauften Bitcoin Cash wurden gestern aus dem Realdepot verkauft, nachdem Bitcoin Cash vor zwei Tagen einen Kurssprung von rund 50 Prozent gemacht hatte: 5 Stück bei 461,43 Euro und die anderen 5 Stück bei 470,15 Euro. Nach dem Kursrutsch wurden die 10 Stück heute bei 354,27 Euro wieder zurückgekauft. Trotz des Rückkaufs ist das Depot derzeit nur zu drei Vierteln in Kryptos investiert.

BISON App Realdepot (Start 1.7.2020)

KryptowährungKaufdatumAnzahlKaufkurs in €akt. Kurs in €Depotwert in €Performance
Bitcoin (BTC)06.07.20200,258.307,8025.650,006.412,500+208,75%
Ethereum (ETH)06.07.20205214,28794,003.970,00+270,54%
Litecoin (LTC)23.07.20204039,39100,004.000,00+153,87%
Bitcoin Cash (BCH)11.01.202110354,27354,273.542,700,00%
Depotwert11.01.202117.925,20
Cash11.01.20215.638,23
Gesamtwert11.01.202123.563,43
Wertentwicklung+135,63%

Stand: 30.11.2020, 21:50

Allgemeine Hinweise

Zum 1.Juli 2020 ist das Realdepot neu gestartet. Mit einem tatsächlichen Einsatz von 10.000 Euro wird versucht, mit den auf der BISON App angebotenen fünf Kryptowährungen eine möglichst gute Performance zu erreichen. Dabei werden anspruchsvolle Ziele verfolgt:

  • Zum einen wird ein Absolute-Return-Ansatz verfolgt. Das heißt, innerhalb des nächsten Jahres soll unabhängig von der Marktentwicklung ein positiver Ertrag erwirtschaftet werden. Das erste Ziel des BISON Realdepots ist es also, in einem Jahr mit einem Wert von mehr als 10.000 Euro abzuschließen.
  • Daneben soll aber auch dem Gedanken des Relative-Return-Ansatzes Rechnung getragen werden. Diesen Ansatz verfolgen die meisten klassischen Investmentfonds. Dabei vergleicht man den Erfolg eines Fonds mit dem entsprechenden Index. So gilt ein deutscher Aktienfonds als erfolgreich, wenn seine Performance die des DAX als Benchmark (Messlatte) übertrifft. Bekanntermaßen schaffen das die meisten Fonds nicht. Als Benchmark für das BISON Realdepot wird der bekannte Bloomberg Galaxy Crypto Index gewählt. Von daher ist das zweite Ziel, diesen in der Wertentwicklung zu übertreffen.

Steuerliche Aspekte bleiben beim Realdepot aus Vereinfachungsgründen unberücksichtigt. Bekannterweise sind Kursgewinne auf Bitcoin & Co nach einem Jahr steuerfrei. Dagegen unterliegen unterjährig verkaufte Positionen der Besteuerung mit dem individuellen Steuersatz (nicht mit der Abgeltungssteuer). Will man nun neben einem auch aus steuerlichen Gründen langfristig angelegten Basis-Investment ebenfalls kurzfristige Handelspositionen eingehen, ist deshalb das FiFo-Prinzip (First in, first out) zu beachten. Dabei gelten die zuerst gekauften Positionen steuerlich auch als zuerst verkauft. Von daher kann es für den Anleger Sinn machen, länger- und kürzerfristige Positionen zu trennen. Dies kann auf verschiedene Weise geschehen, z.B. beim Kauf über zwei eigenständige Konten, selbst wenn diese bei der gleichen Bank oder wie hier bei der BISON App laufen.