In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





19.3.2019, 21:50

Der Bitcoin (BTC) kämpft aktuell mit der Marke von 4.100 USD (Bitfinex-Preise). Aktuell notiert der BTC bei knapp 4.100 USD mit einem Plus von 0,5% im 24h-Vergleich. Charttechnisch bleibt die Situation interessant. Die seit fast einem Jahr bestehende Abwärtstrendlinie könnte bald durchbrochen werden. Der Widerstand bei 4.400 USD und die 200-Tagelinie bei aktuell 4.890 USD wären dann die nächsten Ziele, bevor es wieder bis in den Bereich von über 6.000 USD vor dem Kurseinbruch im November weiterlaufen könnte (vgl. BTC-Jahreschart unten).

Mit dem Move über die Marke von 4.000 USD häufen sich natürlich auch wieder die positiveren Preisprognosen und Einschätzungen. So erwartet Brendan Blumer,  Gründer und CEO von Block.one, dass der Bitcoin in den nächsten zwei Jahrzehnten Gold als Wertaufbewahrungsmittel ablösen wird. Um den gegenwärtigen Wert der weltweiten Goldbestände zu erreichen, müsste der Preis des Bitcoins – wenn alle 21 Millionen Bitcoins gemined sind – auf 330.000 USD steigen. Dabei sind bei dieser Prognose noch nicht einmal Krisenzeiten in den Fiat-Währungssystemen eingepreist, die in den nächsten zwei Jahrzehnten mit größter Wahrscheinlichkeit kommen werden. Andere wie der Venture-Investor Tim Draper sind bullish, weil sie den Bitcoin als Weltwährung sehen, die sich aufgrund der Dezentralisierung der Kontrolle von Regierungen und Zentralbanken entzieht. Vielfach wird auch im Zuge der geopolitischen Veränderungen eine Ablösung des USD als Weltreservewährung gesehen. Der Bitcoin zeigt keine Abhängigkeit vom USD oder anderen Faktoren der traditionellen Märkte.

Auch die Altcoins sind heute in guter Verfassung. Von den Top20 haben heute Cardano (+5,0%) und Ethereum Classic (+4,6%) die größten Pluszeichen.  Top-Performer unter den Top100 sind heute unsere kürzliche Kaufempfehlung Ravencoin (RVN) mit einem Plus von 14,8% (vgl. Übersicht unten).  Parellelen zu dem enormen Kursanstieg im Oktober sind weiter unverkennbar (vgl. 6-Monatschart von RVN ganz unten). RVN könnte nun vor einem zweiten starken Kursanstieg stehen. Von daher empfehlen wir Lesern, die unserer sehr spekulativen Kaufempfehlung vor gut zwei Wochen gefolgt sind, ein Verkaufslimit für die Restposition bei 0,000012 BTC (also umgerechnet etwa 0,050 USD) zu legen.