In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





16.2.2019, 12:40

Die Seitwärtsbewegung beim Bitcoin (BTC) hält an. Nach dem Kurssprung vor einer Woche bewegen sich die Bitfinex-Preise seitwärts meist etwas unterhalb von 3.700 USD (vgl. BTC-Monatschart unten). Es gibt wenig Neues. Immer wiederkehrende Diskussionen um mögliche Bitcoin-ETFs und neu eingereichte und zurückgezogene Anträge ermüden mittlerweile. Allerdings sind sich die meisten Experten einig, dass die Einführung von Bitcoin-ETFs nur eine Frage der Zeit ist. Unabhängig von kurzfristigen positiven Effekten könnte die Genehmigung von Bitcoin-ETFs den BTC längerfristig als digitales Gold etablieren. Nur ist aktuell weiter nicht zu erkennen, wann eine Zulassung erfolgen könnte.

Interessant ist die zuletzt seit dem BTC-Kurssprung vor einer Woche gesehene relative Stärke vieler Altcoins gegenüber dem Bitcoin. Unten sind die Monats-Charts von vier der im Tradingdepot befindlichen Altcoins mit ihren Preisen in BTC dargestellt. Man erkennt die Outperformance der Altcoins, insbes. bei Ethereum, Litecoin und NEO. Litecoin fällt auch schon vor dem BTC-Sprung vor einer Woche durch eine sehr deutliche Outperformance auf. Bei IOTA, ebenso bei dem fünften (hier nicht dargestellten) Depotwert OmiseGO, ist die Outperformance der letzten sieben Tage gegenüber BTC dagegen nur schwach ausgeprägt. Trotzdem lässt die vergleichsweise gute Verfassung der Altcoins für den Gesamtmarkt hoffen.