In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





18.2.2019, 21:30

Der Bitcoin (BTC) ist sehr fest. Seit gestern Abend stiegen die Preise bei Bitfinex in mehreren Wellen von unter 3.700 über 3.800 und 3.900 USD in der Spitze heute am Nachmittag schon auf über 4.000 USD. Aktuell notiert der BTC bei 3.970 USD mit einem Plus von 7,9% im 24h-Vergleich. Einige Indikatoren deuten nun darauf hin, dass das Sentiment zu bullish dreht. Positiv erscheint auch, dass der Kursanstieg nicht wie bei den letzten Pumps nur innerhalb von wenigen Minuten oder Stunden stattfand sondern während der letzten 24 Stunden in mehreren Wellen (vgl. 3-Monatschart von BTC unten). Von daher könnte der Kursanstieg ähnlich wie der Mitte Dezember verlaufen. Man darf gespannt sein, ob der BTC heute Nacht im asiatischen Handel den nachhaltigen Sprung über 4.000 USD schafft.

Die Chancen für einen nachhaltigen Aufwärtstrend stehen jedenfalls nicht so schlecht. Eine kurzfristige Aufwärtsbewegung sollte zumindest bis in den Bereich des Dezemberhochs von 4.400 USD gehen. Diesmal könnte dieser Widerstand aber durchbrochen werden, was dann ein sehr bullishes Signal wäre. Dann dürfte als nächstes Ziel die 200-Tagelinie ins Visier genommen werden, die derzeit bei 5.273 USD (Bitfinex-Preise) verläuft (vgl. BTC-Jahreschart unten).

Positiv ist auch die anhaltende Stärke der Altcoins. Sehr fest ist v.a. auch Ethereum (ETH) mit einem Tagesplus von über 13%. ETH haben XRP als zweitgrößte Kryptowährung wieder abgelöst.  Hier könnte die nun für den 1.März erwartete Hard Fork Constantinople stimulieren. Im Wochenvergleich hat ETH mit einem Plus von 21% die zweitstärkste Performance nach EOS (+25%).

Im Tradingdepot gibt es derzeit weiter keinen Handlungsbedarf.  Es ist praktisch voll investiert. ETH, Litecoin (LTC) und NEO haben zuletzt die meisten anderen Coins deutlich outperformt. Dagegen erscheinen IOTA und OmiseGO (OMG) noch deutlich zurückgeblieben. Insgesamt zeigt das Tradingdepot aber weiter eine sehr deutliche Outperformance gegenüber dem BTC und den Kryptoindizes.