In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





9.1.2018, 16:35

Nach dem Kurssprung vor drei Tagen bewegt sich der Bitcoin (BTC) auf dem höheren Niveau seitwärts und oszilliert um die Marke von 4.100 USD. Aktuell notiert er bei 4.075 USD mit einem Minus von 3,3% im 24h-Vergleich.

Aktuell spricht der Markt über einen neuen Trigger, der einen Höhenflug des BTC auslösen könnte: Russland. Laut der Behauptung eines russischen Universitätsdozenten mit Verbindungen zur Regierung will Russland bald massiv in Bitcoin investieren. Dazu sollen Dollarreserven in einer Größenordnung von 10 Milliarden USD verwendet werden. Damit will Russland offensichtlich die Wirkung der US-Sanktionen und seine Abhängigkeit vom Dollar reduzieren. Immerhin verfügt die russische Zentralbank über Dollarreserven von 466 Mrd. USD. Auch andere Länder wie China, der Iran oder Venezuela suchen nach Wegen aus dieser Abhängigkeit in Zeiten sich verschärfender (Handels-)Konflikte. Hier erscheint tatsächlich Bitcoin zumindest als ein Baustein sinnvoll, zumal dieser auf dem derzeitig niedrigen Niveau sehr verlockend erscheint. Zusammen mit dem für dieses Jahr erwarteten Zufluss von institutionellem Geld könnte dadurch ein explosives Gemisch angerührt werden. Dies bestärkt uns in unserer bereits mehrfach geäußerten Meinung, dass sich die Kryptopreise im ersten Quartal mindestens verdoppeln könnten. Bei den Altcoins der Top 20 zeichnen sich vier Coins durch zweistellige Wochengewinne aus: TRON (+42%), Litecoin (+19%), Cardano (+18%) und NEO (+17%).

 

Unser Tradingdepotwert NEO gehört zu den aktuellen Highflyern unter den Top20 bei den Altcoins. NEO. Auch im Wochenvergleich ist der Coin mit einem Plus von über 17% einer der Top-Performer. Heute war NEO in der Spitze bereits bis auf über 10,10 USD (Bitfinex-Preise) gestiegen. Aktuell ist der Preis im Zuge der wieder etwas nachgebenden Kryptopreise heute wieder auf 9,45 USD zurückgekommen.

Russland-Fantasie wird als Begründung des jüngsten Kursanstiegs genannt. Die russische Regierung soll eine Partnerschaft mit den NEO-Entwicklern angefragt haben. Die Anfrage auf Wunsch von Präsident Putin ist zwar schon älter, aber aufgrund der Spekulationen um mögliche Aktivitäten Russlands im Kryptomarkt (vgl. oben) kocht das gerade wieder etwas hoch. Daneben könnte auch die Verbesserung es NEO-Konsensalgorithmus dBFT zu der guten Performance der vergangenen Tage beigetragen haben.

Außerdem erscheint NEO auch charttechnisch interessant. Der SMA50wurde vor ein paar Tagen nach oben durchbrochen (vgl. Jahreschart unten). Einen schnellen Anstieg nach einem solchen Durchbruch fand man zuletzt bei einigen Werten. Auf Sicht spricht auch einiges für ein Golden Cross im ersten Quartal, wenn also die SMA50-Linie die SMA200-Linie nach oben durchbricht. Dies könnte gleichzeitig mit einem Durchbruch durch die langfristige Abwärtstrendlinie im Log-Chart erfolgen, die im Chart unten auch eingezeichnet ist. Danach könnten die Preise dann rasch Richtung 20 USD laufen. Deshalb machen wir auch ein Storno unseres bisherigen Verkaufslimits von 10,60 USD.