In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





9.11.2018, 15:15

Nachdem es zuletzt nach einem bevorstehenden Ausbruch aus der zweimonatigen Seitwärtsbewegung aussah, macht sich kurzfristig wieder Ernüchterung breit. Der Bitcoin (BTC) ist seit dem Hoch bei 6.610 USD (Bitfinex-Preise) vorgestern wieder sukzessive zurückgekommen und notiert aktuell bei 6.420 USD mit einem Minus von 1,9% im 24h-Vergleich. Damit bewegt sich der Preis nun wieder im mittleren Bereich der Preisrange der vergangenen zwei Monate (vgl. 3-Monats-Chart von BTC unten).

Auch die zuletzt starken Altcoins mussten wieder deutliche Kurseinbußenverkraften. Bei den Top20 haben die zuletzt sehr starken Bitcoin Cash (BCH) mit 5,5% das aktuell größte Minus im Tagesvergleich. Schwach sind auch IOTA und Cardano mit knapp 5% Minus. Eine Ausnahme sind Zcash (+4,1%) und Stellar (+0,8%). Beim Zcash (ZEC) gab es v.a. starke Nachfrage an den südkoreanischen Börsen. Charttechnisch hat der Preis großes Potential (vgl. ZEC-Jahreschart unten). Die Diskussionen um zk-SNARKs könnten das Interesse in den Privacy Coin wieder verstärken. ZEC könnte auch von neuerlichen Spekulationen um ein Coinbase-Listing beflügelt werden. Im Juli gab Coinbase Pläne zum Listing von Ox (ZRX), Basic Attention Token (BAT), Stellar (XLM), Cardano (ADA) und ZCash (ZEC) bekannt. Nachdem vor kurzem ZRX neu aufgenommen wurde, steht dies nun auch für BAT an. BAT ist daraufhin in den vergangenen zwei Tagen um rund 30% gestiegen, hat allerdings die Gewinne wieder komplett abgegeben. Es könnte also interessant sein, hohe Verkaufslimits für die verbleibenden noch nicht aufgenommenen Coins XLM, ADA und ZEC in den Markt zu legen. Denn es ist damit zu rechnen, dass auch die verbleibenden drei Coins noch bei Coinbase gelistet werden. Die Effekte dürften allerdings mit der zunehmenden Zahl von Listings bei Coinbase geringer werden.