In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





6.11.2018, 19:05

Der Bitcoin (BTC) liegt aktuell bei 6.490 USD bei Bitfinex und ist damit um 0,5% fester  im 24h-Vergleich.  Zwar wird die Aufnahme des Handels mit den physisch hinterlegten Bitcoin-Futures nicht – wie kürzlich vermutet – schon im November beginnen, sondern erst ab 12. Dezember. Trotzdem könnte dieses Ereignis seine Schatten vorauswerfen und dazu führen, dass der BTC schon im November aus seiner zweimonatigen Seitwärtsbewegung zwischen etwa 6.200 und 6.800 USD nach oben ausbrechen könnte. Der kurzfristige Höhenflug bei Bitfinex Mitte Oktober ist in diesem Zusammenhang nicht zu beachten, weil er auf Sonderfaktoren bei Bitfinex zurückzuführen war (vgl. Chart unten). Vorerst bleibt die Volatilität von BTC weiter historisch gering.

Generell könnte der gesamte Kryptomarkt nun vor einer Rally stehen. Heute sind wieder fast alle Altcoins der Top20 im Plus. Noch deutlicher wird das bei einem Blick auf die 7-Tages-Performance. Alle Altcoins – der Stable Coin Tether ist in diesem Zusammenhang wieder zu vernachlässigen – zeigen ein deutliches Wochenplus. Im Gegensatz zum Sommer spricht nun einiges dafür, dass die Altcoins wieder eine deutliche Outperformance gegenüber dem Bitcoin zeigen.

Herausragend natürlich das Plus von 43% bei der viertgrößten KryptowährungBitcoin Cash (BCH). Wie vor zwei Tagen bereits erwähnt, hat dies mit der geplanten Hard Fork am 15.11. zu tun. Nachdem das vorgeschlagene Abstauberlimit bei 530 USD nicht gegriffen hat, könnten risikobereite Traderdurchaus erwägen, nun zum aktuellen Preis von 606 USD einen Trade zu wagen.  Der Preis hat hier kurzfristig Luft bis in den Bereich von 850 USD. Voraussetzung: Der Kryptomarkt als Ganzes bleibt in den nächsten Tagen positiv.

Ripple (XRP) wurde von Spekulationen begünstigt, dass XRP grenzüberschreitende Geldtransfers deutlich einfacher und kostengünstiger macht. Die neue Plattform SendFriend zielt auf die Philippinen ab und soll noch in diesem Jahr starten.  Die Zahlungsplattform wird u.a. von MIT Media Lab, Mastercard und Ripple unterstützt und integriert Ripples XRP-basiertes xRapid. Bei einem Erfolg dürfte darüber spekuliert werden, dass XRP weltweit Anwendung finden könnte. Auch die angekündigte Eröffnung eines Ripple-Büros in Dubai geht in diese Richtung. In Dubai sind sehr viele Arbeitnehmer Ausländer, die gerne kostengünstig Geld in ihre Heimatländer schicken wollen. Daneben profitierte XRP von der Entscheidung der kanadischen Kryptobörse CoinField, XRP als Basiswährung im Handel gegenüber rund 20 anderen Kryptowährungen einzuführen.  Der sehr gute Newsflow wirkt für XRP als Kursturbo. Heute eroberte XRP zwischenzeitlich sogar wieder Rang 2 der Kryptowährungen gemessen an der Marktkapitalisierung. Der Preis ist aus dem seit Mai bestehenden Abwärtstrendkanal ausgebrochen und hat sich seit dem ersten Kurssprung seitwärts bewegt. Nun könnte ein neuer Anlauf gestartet werden, der den XRP-Preis von aktuell 0,53 USD kurzfristig zumindest bis 0,70 USD führen könnte. Auch hier können risikobewusste Trader ein kurzfristiges Trading wagen.