In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





15.10.2018, 23:20

Der Bitcoin-Markt spielte heute am Morgen verrückt. Bei Bitfinex stieg der Preis des Bitcoins (BTC) innerhalb von zwei Stunden von 6.400 USD bis auf knapp 7.800 USD in der Spitze, das sind rund 22%. In den nächsten zwei Stunden rauschte der Preis dann wieder bis auf gut 6.700 USD runter.  Aktuell liegt er bei 6.720 USD mit einem Plus von 5,8% im 24h-Vergleich (vgl. BTC-Tageschart unten). Wer das vorgeschlagene Stopp-Buy-Limit beim BTC von 6.850 USD gelegt hatte, konnte hier in der Spitze deutlich über 10% Kursgewinn erzielen in ein bis zwei Stunden. Der Durchbruch durch den Widerstand bei 6.800 USD hatte sehr schnelle und große Kursgewinne zur Folge, die aber nicht gehalten werden konnten.  Denn der ganze Pump fand bei sehr geringem Gesamtvolumen statt und hatte andere Gründe, auf die gleich noch eingegangen wird.

Neben dem BTC-Jojo war aber Hauptgesprächsstoff  der Preisverfall des Tether, den es eigentlich bei einem sogenannten Stable Coin gar nicht so geben sollte.  Denn der Tether soll ja nur den Wert des USD abbilden und somit um den Wert von 1 schwanken.  Der Preis ging heute parallel zum BTC-Anstieg in die Knie. Die Preise gaben bis in den Bereich von 0,92 USD nach, bei Kraken gab es sogar einen Spike bis auf 0,85 USD.  Damit gewannen die Pleitegerüchte um Bitfinex als Herausgeber des Tether wieder an Fahrt. Der Preisverfall des Tether wurde dabei als Treiber für die Kursexplosion bei Bitcoinsgesehen. Denn die Angst über die Werthaltigkeit des Tether führt zu Panikverkäufen und einer Flucht in die liquideste Währung, also den Bitcoin. An den Handelsplätzen, die gegen Tether handeln, war der Spike am Morgen am größten. Neben Bitfinex war das v.a. noch Binance.  Dadurch kam es auch zu riesigen Preisunterschieden zwischen diesen beiden Börsen und dem „Rest der Welt“. Gegenüber Plattformen wie Bitstamp, Bittrex, Bitmex oder Coinbase (an denen sich auch die Preise von etoro orientieren) gab es in der Spitze eine Differenz von 1.200 USD. Aktuell sind die Preisunterschiede zwar wieder deutlich geringer, betragen aber z.B. zwischen Bitfinex und Kraken immer noch rund 300 USD. Von daher könnten versierte Trader hier durchaus gute Arbitragegewinne machen.  Allerdings hat der Tether am Abend die Kursverluste wieder wettgemacht. Bei Kraken steht er gerade wieder bei knapp 1 USD.

Auch bei den Altcoins gab es Kurskapriolen, wiederum v.a. bei Bitfinex und Binance. So sprang bei Bitfinex Ripple (XRP) von 0,41 auf 0,525 USD in der Spitze (aktuell 0,45 USD) und Ethereum (ETH) von 196 auf 242 USD (aktuell 210 USD). Die Richtung der nächsten Stunden oder Tage zu erahnen, scheint bei diesem erratischen Markt momentan kaum möglich.