In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





3.10.2018, 21:20

Der Bitcoin (BTC) notiert aktuell bei rund 6.500 USD mit einem Minus von 0,8% im 24h-Vergleich. Negative Nachrichten gab es eher nicht. Allerdings gab es einen Bericht der Webiste „Modern Consensus“, demzufolge die Noble Bank aus Puerto Rico als Hauptbank der an den USD gebundenen Kryptowährung Tether in Schwierigkeiten steckt. Im Gegenteil: Zu anderen Zeiten hätte die Nachricht, dass TD Ameritrade (neben anderen Investoren) in die neue regulierte Kryptobörse ErisX investiert, zu Kurszuwächsen am Kryptomarkt geführt. Bei TC Ameritrade handelt es sich um einen 1975 gegründeten innovationsfreudigen Broker, der bei der Einführung neuer Handelswege (Aktienhandel übers Telefon, Internet und Mobilgeräte) in den vergangenen Jahrzehnten immer Vorreiter war. ErisX will in der ersten Jahreshälfte 2019 den Handel in Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin aufnehmen. In der zweiten Jahreshälfte soll es dann physisch gelieferte Futures in diesen Währungen geben. Dabei muss die Genehmigung allerdings noch von der amerikanischen Commodity Futures Trading Commission (CFTC) erteilt werden. Anders als Bakkt, die im November physisch gedeckte Bitcoin-Futures einführen will, richtet sich das Angebot von ErisX nicht nur an institutionelle Investoren, sondern zielt gerade auf Privatanleger. Wiegesagt, die Preise von Bitcoin & Co konnte diese Nachricht nicht beflügeln. Positive Nachrichten scheinen derzeit weniger Einfluss auf die Preise zu haben.

Auch die Altcoins der Top20 sind bis auf den Binance Coin (+2,3%) alle im Minus. Am schwächsten sind die während der zwei Vortage festeren NEM (XEM) mit -5,6% und Ripple (XRP) mit -4,6%. Bei XRP zeichnet sich das vor zwei Tagen hier gesagte ab, dass nämlich nach den großen jüngsten Kursgewinnen auch Raum für Enttäuschungen ist. Von der Swell-Konferenz kam wenig Neues zu xRapid. Es macht aber auch generell momentan wenig Sinn, auf einzelne Altcoins zu setzen, bevor der BTC als Leitwährung nicht die Richtung vorgibt.