In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





27.9.2018, 22:10

Seit gestern bewegt sich der Bitcoin (BTC) seitwärts um die Marke von 6.500 USD herum. Gerade jetzt am Abend machte BTC einen Sprung auf 6.700 USD USD und hat damit ein Plus von 3,2% im 24h-Vergleich. Der Schreck um den Bitcoin-Bug und dessen mögliche Folgen scheint wieder zu verfliegen. Die Marktteilnehmer wenden sich wieder positiven News zu und warten auf einen Game Changer. Dieses Ereignis, das die Dinge in eine neue Richtung lenkt, könnte die Einführung von physisch gedeckten Bitcoin-Futures sein. Die Kryptowährungsbörse Bakkt will diese vielleicht schon im November einführen. Bakkt gehört der Intercontinental Exchange, die auch die weltgrößte Wertpapierbörse New York Stock Exchange betreibt. Dies zeigt auch das Interesse der Wall Street an Bitcoin & Co als neuer Anlageklasse. Die Kontrakte sollen gegen USD, GBP und Euro gehandelt werden können. Die neue Handelsmöglichkeit würde auch die Wahrscheinlichkeit der Zulassung von Bitcoin-ETFs erhöhen, obwohl diese dadurch eigentlich überflüssig wären. Jedenfalls könnte eine vorauseilende Spekulation um die physisch gedeckten Bitcoin-Futures im November bereits im Oktober einsetzen. Denn durch die physische Hinterlegung wird dem Gesamtmarkt Liquidität entzogen und sollte zu steigenden Preisen führen. Allerdings könnte es diesmal anders laufen wie bei der Einführung der Bitcoin-Futures an der CME und CBOE im Dezember vergangenen Jahres. Damals zog der BTC im Vorfeld stark an um anschließend umso stärker zu fallen. Wir erwarten bei der Einführung der Bakkt-Futures eine Angebotsverknappung von BTC und damit einen Preisanstieg.

Auch die Altcoins sind fast alle im Plus. Herausstechend sind dabei heute Bitcoin Cash (BCH) und Litecoin mit jeweils 9% Plus. Gegenüber gestern Mittag beträgt das Plus von BCH sogar rund 30%. Dabei profitiert BCH vom geplanten Börsengang des chinesischen Mining-Unternehmens Bitmain, die eine offizielle Anmeldung für ein IPO bei der Hongkong Stock Exchange hinterlegt haben. Bitmain hält etwa 6% der BCH-Stücke. Es wird vermutet, dass ein großer Teil des beim IPO eingenommenen Geldes direkt in BCH fließt und so dessen Preis treiben wird.