In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





13.9.2018, 17:20

Am Kryptomarkt hat sich die Situation kurzfristig etwas entspannt. Die Leitwährung Bitcoin (BTC) kann wieder deutlich zulegen. Aktuell notiert BTC im 24h-Vergleich mit einem Plus von 4,3% bei 6.480 USD. In der Spitze war der Preis bereits über der Marke von 6.500 USD. Nachdem man sich zuletzt auf tatsächliche oder scheinbar negative News konzentriert hatte, könnte es vielleicht jetzt doch ein Umdenken geben. Denn der Newsflow – wie schon erwähnt – war zuletzt ja positiv. Der Bitcoin könnte jetzt die kurzfristigen Widerstände im Bereich von 6.500 – 6.550 USD (vgl. Monatschart unten) überwinden und zu einem Zwischenspurt ansetzen.

Dafür spricht auch, dass der Anstieg von 6.250 auf aktuell 6.480 USD seit gestern Mittag recht kontinuierlich verläuft. Zuletzt gab es ja Kurssprünge von 300 – 500 USD, die sich innerhalb weniger Minuten abspielten. Die BTC-Shortpositionen waren zuletzt wieder auf sehr hohem Niveau nahe des historischen Hochs vom April (vgl.6-Monats-Chart unten). Wenn der Widerstandsbereich jetzt übersprungen wird, dürften diese wie in der Vergangenheit wieder deutlich zurückgefahren werden und den Kursanstieg dann beschleunigen.

Im Tradingdepot wollen wir darauf kurzfristig reagieren. Noch gestern hatten wir die 100%-ige Cashposition im Tradingdepot als sinnvoll erachtet, weil es zu einem finalen Sell-out bei den Altcoins kommen könnte. Gleichzeitig wiesen wir darauf hin, dass „diese Meinung eventuell wieder zu revidieren“ ist, sollte der Bitcoin nach oben drehen. Nach dem sukzessiven Kursanstieg von BTC bis in die Widerstandszone könnte dies nun der Fall sein.  Nachdem wir zuletzt die BTC-Position über das Stopplimit von 6.900 USD verkauften, nehmen wir deshalb nun wieder 0,6 Stück BTC zu einem Preis von 6.480 USD neu auf. Für die Position legen wir ein knappes Stopplimit bei 6.090 USD.

Außerdem nehmen wir 10 Stück Ethereum (ETH) zum Preis von 201,20 USD neu in das Tradingdepot. Ethereum hatte ja zuletzt einen erschreckenden Verlauf genommen und in den vergangenen drei Monaten zwei Drittel seines Wertes verloren. Einige der Gründe der erschreckend schwachen Performance von ETH nannten wir im Artikel vom 6.9. Auch die Shortpositionen bei ETH sind derzeit noch auf Rekordniveau (vgl. 6-Monatschart unten). ETH ist von Tiefstpreisen unter 170 USD seit gestern wieder deutlich auf 201,20 USD und damit um fast 20% angestiegen. In der Spitze war der ETH-Preis heute schon bei fast 208 USD. Ein Auflösen der Shortpositionen könnte den Run noch verstärken. Ein Anstieg bis an die langfristige Abwärtstrendlinie könnte hier kurzfristig drin sein. Diese liegt aktuell bei rund 255 USD (vgl. ETH-6-Monatschart ganz unten). Trotzdem bleibt auch hier weiter die Gefahr, dass es noch einen weiteren Sell-out gibt.  Deshalb legen wir hier ebenfalls ein knappes Stopplimit von 170 USD.