In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Der Bitcoin (BTC) sprang heute Nacht im asiatischen Handel über den Widerstand bei 6.800 USD. Wie erwartet, zog er dann direkt in wenigen Minuten weiter bis auf 6.950 USD. Nach einer Verschnaufpause zog er am Nachmittag noch einmal deutlich an. Aktuell notiert der BTC bei 7.080 USD mit einem Plus von 5% im 24h-Vergleich.

Das gelegte Stop-Buy-Limit von 6.800 USD für 0,6 Stück BTC wurde bei Bitfinex um 1:39 Uhr erreicht. Bei einem Stop-Buy-Limit wird ein Kauf zum dann nächsten Kurs ausgelöst, wenn der festgelegte Stoppkurs erstmals erreicht bzw. überschritten wird. Da nach Erreichen des Stop-Buy-Limits die nächsten Umsätze bei Bitfinex alle bei exakt 6.800 USD waren, ist deshalb auch der Einstandskurs von BTC im Tradingdepot bei genau 6.800 USD.  Für die BTC-Position wird im Tradingdepot ein Stopplimit von 6.300 USD gesetzt.

Teilweise wird vermutet, dass der Kursanstieg im Zusammenhang mit den jüngst neu gedruckten Tether im Wert von 210 Mio. USD stehen könnte. Ob der Kursanstieg Bestand haben wird, ist natürlich unklar. Der schnelle Kursanstieg nach dem Ausbruch über den Widerstand von 6.800 USD fand jedenfalls statt, wie wir das gestern vermutet hatten (vgl. Tageschart unten). Ein Faktor könnte auch das Auslaufen der Bitcoin-Futures an der CME am Freitag werden.

Auch bei den Altcoins dominieren die dicken grünen Vorzeichen. Die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum bleibt allerdings derzeit deutlich in der Performance zurück. Zum einen könnten Diskussionen um große Ethereum-Bestände, die bei ICOs generiert wurden und irgendwann auf den Markt kommen könnten, dazu beitragen. Zum anderen gibt es Aussagen, dass in Amerika das Minen von ETH zu Kosten von etwa für der Hälfte des aktuellen ETH-Preises möglich ist. Je nach US-Staat und den jeweiligen Stromkosten wäre das Mining von ETH sogar für 50 – 100 USD möglich. Auf einem Entwickler-Meeting am Freitag soll diskutiert werden, ob und wie die Ausgabe- und Inflationsrate gesenkt werden kann. Jedenfalls zeigt sich in der untenstehenden Übersicht der Top20, dass Ethereum im Wochenvergleich neben Tezos die schlechteste Performance hat (Tether bleibt wieder außen vor). Während der BTC um über 9% gestiegen ist, sind es bei ETH nur über 3%.

Quelle: cryptoslate.com

Top-Performer ist IOTA mit einem Wochenplus von 42%. IOTA profitiert von mehreren positiven Nachrichten. Neben der Veröffentlichung des Trinity Desktop Wallet ist es v.a. die Ankündigung des japanischen Technologiekonzerns Fujitsu, IOTA als neuen Protokollstandard einzuführen. Fujitsu sieht offensichtlich IOTA als wichtigen Faktor für die Industrie 4.0, also bei der umfassenden Digitalisierung der industriellen Produktion. Der Kurs stieg heute in der Spitze schon bis über 0,74 USD. Von daher ist der Verkauf aus dem Tradingdepot vor zwei Wochen im Zuge der allgemeinen Glattstellung der Positionen natürlich extrem ärgerlich. In der Folge ist der Kurs heute wieder knapp unter 0,70 USD zurückgekommen. Für das Tradingdepot legen wir ein Kauflimit von 0,65 USD für 1500 Stück. Referenz sind wieder die Preise bei Bitfinex.