In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Nach den Kursanstiegen der vergangenen Tage konsolidiert der Bitcoin (BTC) die Kursgewinne. Aktuell notiert der BTC bei 7.290 USD mit einem Minus von 0,1% im 24h-Vergleich. Bei den Altcoins gibt es ein gemischtes Bild. Einige Altcoins wie Ethereum oder Bitcoin Cash sind 1 – 2% im Minus, andere wie Monero und Ethereum Classic  mit 8% im Plus.

Etabliert sich ein neuer Aufwärtstrend? Nach den großen Kursverlusten ist der BTC im August in einen Seitwärtstrend geschwenkt. Seit etwa 10 Tagen hat sich ein neuer Aufwärtstrend gebildet (vgl. Chart unten). Dieser könnte den Preis kurzfristig auf 7.800 und dann 8.400 USD führen. Eine neue Dynamik könnte den Bruch der langfristigen Abwärtstrendlinie im Log-Chart (vgl. Chart darunter) bringen, die gegenwärtig bei etwa 7.700 USD verläuft. Danach könnte sehr schnell die 200-Tagelinie fallen, die gegenwärtig bei 7.830 USD liegt. Wenn keine neuen Querschläger (Hacks, Regulierung etc.) kommen, könnte schon im Oktober die Marke von 10.000 USD wieder fallen. Mittelfristig, d.h. bis Jahresende, halten wir Preise von deutlich über 10.000 USD für möglich.

Monero (XMR) scheint noch weiter von der Studie der Satis Group zu profitieren. Dort war ja prognostiziert worden, dass XMR spektakulär steigen soll:  bis nächstes Jahr um 1.336% und in den nächsten 10 Jahren um 38.391%.  Die Währung gehört zu den privacy coins und ist eine der sichersten in Bezug auf Datenschutz und Anonymität. Mit Hilfe von Ringsignaturen und Stealth-Adressen werden bei jeder Transaktion Käufer, Verkäufer und Betrag verschlüsselt. Von daher gilt Monero mehr noch als andere Währungen als ideales Transaktionsmittel bei illegalen Geschäften wie Drogenkauf etc. Allerdings hat jüngst die mächtige amerikanische Drogenbekämpfungsbehörde DEA behauptet, dass sie auch Privatsphäre-Coins wie Monero und Zcash nachverfolgen könne. Belege für diese Behauptung blieb sie aber schuldig. Für Trader bleibt XMR interessant. Gerade hat der Preis (aktuell 132 USD) im Langfristchart die langfristige Abwärtstrendlinie durchbrochen (vgl. Chart unten).