In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Der Bitcoin (BTC) notiert erneut fester. Im 24h-Vergleich verzeichnet der Preis aktuell mit 6.530 USD ein Plus von 1,8%. Die Altcoins können erneut deutlich überproportionale Zuwächse verzeichnen. Tagesgewinner sind VeChain mit +27% und IOTA mit +14%.

Es werden verschiedene Gründe für die jüngste Talfahrt von Bitcoin & Co angeführt. So gibt es Analysten, die den starken US-Dollar als Belastung für den Bitcoin sehen. Maßnahmen zur Vermeidung von Inflation führen zu einer Stärkung der US-Währung. Von daher scheint der Bitcoin ähnlich wie Gold und andere Rohstoffe mit Kursrückgängen auf einen Dollaranstieg zu reagieren. Positive fundamentale Entwicklungen sind zuletzt in den Hintergrund getreten. Der gute Newsflow wurde von der technisch getriebenen Negativdynamik überlagert.  Ein Grund für die Erholung der Preise könnte sein, dass der von den Bitcoin-Futures ausgehende Druck etwas nachgelassen hat, nachdem am Mittwoch CBOE-Kontrakte ausgelaufen waren. Vor zwei Tagen wurde auch ein Bitcoin-ETN (Exchange Trade Note) gelauncht als neue Möglichkeit für US-Investoren, in Bitcoin zu investieren. Im Gegensatz zum Fondcharakter eines ETFs ist ein Bitcoin-ETN eine ungesicherte Schuldverschreibung. Nach der bisherigen Ablehnung von Bitcoin-ETFs gilt der an die Wertentwicklung des Bitcoin gekoppelte ETN als Alternative. Es handelt sich aber nicht um ein neues Produkt. Vielmehr wird es als XBT Bitcoin Tracker One schon länger an der Nasdaq Stockholm in Schwedischen Kronen gehandelt, als XBT Bitcoin Tracker Euro wird es seit Dezember auch an der Börse Stuttgart notiert. Mit der jetzigen Dollarnotierung sollen auch US-Anleger angesprochen werden können.

Die Schwäche bei den Altcoins dreht gerade. Dabei ist die kardinale Frage, ob diese Entwicklung nachhaltig ist. Denn im Kursabschwung der Altcoins gegenüber dem Bitcoin während der vergangenen drei Monate gab es immer wieder einmal solche und sogar noch stärkere Gegenbewegungen. Wir haben unten mal die 3-Monatscharts der acht größten Altcoins  (ohne den stable coin Tether) im Handel gegen BTC  aufgeführt. Bei allen (bis auf Stellar) erkennt man den enormen Kursverfall gegenüber dem Bitcoin seit Anfang Juni. Seit zwei Tagen ist das erste Mal seit Anfang August wieder ein deutlicher Zugewinn gegenüber BTC zu konstatieren. Coins mit besonders großen vorherigen Verlusten gegenüber BTC können teilweise besonders große Zuwächse verzeichnen. Von daher könnte es wieder zu einem kurzfristigen Trend hin zu High-Risk-Investments kommen. Voraussetzung dafür ist aber auch, dass BTC Momentum gewinnt und die Marke von 6.800 USD überspringt.