In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Gestern Abend wurden die Vortagesverluste wieder wettgemacht und der Bitcoin (BTC) zog in der Spitze bis auf fast 8.300 USD wieder an. Im Tagesverlauf heute tendierte er dann wieder etwas schwächer und notiert aktuell im 24h-Vergleich bei rund 8.200 USD mit einem Minus von 1%. Auch fast alle Altcoins liegen moderat im Minus.

Nach den Kursverlusten des Vortages aufgrund der Ablehnung eines von den Winklevoss-Zwillingen beantragten Bitcoin-ETFs kamen verstärkt Zweifel, ob die anderen beantragten Bitcoin-ETFs eine Chance auf Zulassung haben. Die wichtigste Entscheidung wird Mitte August erwartet zu dem Bitcoin-ETF der CBOE in Partnerschaft mit SolidX und Van Eck Investment. Aktuell wird aber erwartet, dass die SEC für ihre Entscheidung noch eine zusätzliche Frist von 90 Tagen in Anspruch nehmen wird. Für die wieder positivere Stimmung sorgte ein Treffen der größten elektronischen US-Börse Nasdaq, an der v.a. Technologieunternehmen gelistet sind. Hierbei ging es um die stärkere Einbindung von Kryptowährungen in die traditionelle Finanzwelt. Die Nasdaq-CEO Adena Friedman gilt als Befürworterin von Kryptowährungen. Eher negativ sind dagegen Äußerungen des CEO der CME, dass nach der Einführung der Bitcoin-Futures dort zum Ende letzten Jahres vorerst keine anderen Futures auf Kryptowährungen, wie z.B. Ethereum, geplant sind.

Daneben gab es ein paar interessante News zu einzelnen Kryptowährungen. So hat das Blockchain-Projekt Qtum eine Partnerschaft mit dem Cloud-Computing-Service von Amazon (AWS) vorgestellt. Dort sollen mit den dApps von Qtum die AWS-Nutzer kostenlos Smart Contracts entwickeln können. Zwar hat das zunächst keine Auswirkungen auf die QTUM-Token, da die Entwickler diese wegen der Kostenfreiheit nicht kaufen müssen. Dennoch dürfte über dies über die verstärkte Aufmerksamkeit auch positiv auf die Kursentwicklung von QTUM wirken, die ja auch im Coin Stars Tradingdepot sind. Eine weitere interessante Meldung gibt es zu Ripple (XRP). Demnach wird auf der Singapurer Kryptobörse Bitrue XRP Basiswährung im Handel mit anderen Kryptowährungen sein. Auf den meisten Kryptobörsen ist der Bitcoin die Basiswährung im Handel. VeChain (VEN) profitierte weiter von dem Airdrop bei Binance im Wert von 100 Mio. USD. Stichtag für VET-Halter ist der 1. August. Abgeschlossen soll der Airdrop dann bis zum 5. August sein. Hier könnte es für VEN-Halter sinnvoll sein, ein höheres Verkaufslimit zu legen. Aktuell notiert VEN bei etwa 2,50 USD. Ein Verkaufslimit von etwa 3,20 USD könnte hier vor dem 1. August durchaus erreichbar sein.