In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Nach den Kursverlusten der vergangenen Tage hat sich der Bitcoin (BTC) über dem Niveau von 7.500 USD stabilisiert. Aktuell notiert er bei 7.540 USD mit 0,8% im Minus. Auch die Altcoins sind fast alle im Minus.

Ripple (XRP) liegen heute wieder etwas schwächer und haben die gestrigen Kursgewinne wieder abgegeben. Gestern konnten sie gegen den Markttrend über 2% zulegen. Als Grund wurde u.a. die Ankündigung von Bill Clinton als Keynote-Redner bei der jährlichen Swell by Ripple-Konferenz am 1. und 2. Oktober genannt. Interessanter erscheint, dass seit Montag die kanadische Kryptobörse Coinsquare XRP gelistet hat. Coinsquare will künftig verstärkt der führenden amerikanischen Börse Coinbase Konkurrenz machen. Coinbase hat dagegen bisher aufgrund regulatorischer Bedenken ein XRP-Listing abgelehnt. Das größte Minus mit 14% verzeichnet unter den Top20 erneut VeChain (VEN). Hier belastet der Swap von VEN zu VET.

Die Bitcoin-Schwäche kann nach der Rally im Juli als normale Korrektur gesehen werden. Hier wird mit Spannung auf Ende nächster Woche geschaut, wenn es zu einer Entscheidung zum von der CBOE beantragten Bitcoin-ETF kommen könnte. Enttäuschender ist dagegen die Schwäche bei den Altcoins. Unten findet sich eine Übersicht der bei Bitfinex gehandelten Coins mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 1 Mrd. USD. Auffallend ist v.a. die Performance der letzten drei Monate. Hier liegt BTC mit 0,7% im Plus. Alle Altcoins sind dagegen tief in den roten Zahlen. IOTA, TRON, NEO und EOS sind jeweils mit über 40% im gleichen Zeitraum im Minus. Auch im Monatszeitraum ist BTC mit +20% deutlich gegenüber den Altcoins im Vorteil, die meist im Minus liegen. Einzige Ausnahme ist hier Stellar (XLM), die zuletzt einen positiven Newsflow hatten.

Quelle: tradingview.com