In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





FunFair (FUN) wird seit September 2017 bei Binance notiert. Zum Jahresende hatte sich der Coin im Zuge der allgemeinen Hausse in etwas mehr als einem Monat mehr als verzehnfacht. Vom Rückgang des Kryptomarktes in den ersten Monaten dieses Jahres war FUN dann auch besonders betroffen und landete nach Höchstkursen von über 0,20 USD wieder auf dem Boden der Tatsachen und Kursen, die zwischen 0,030 und 0,060 USD schwankten. Aktuell sind die Preise wieder nahe des Bodens von 0,030 USD (vgl. Chart). Mit diesem Niveau als Basis könnten die Kurse zu einem neuen Höhenflug starten. Insbesondere jetzt im Juni könnten gute News kommen (vgl. unten), die bei einer positiven Grundstimmung im Kryptomarkt auch in kurzer Zeit zu einer Verdoppelung des Preises führen könnten.

Wir nehmen deshalb in unser Coin Stars Tradingdepot heute 60.000 Stück FUN zum Preis von 0,0000047 BTC (entspricht bei einem BTC-Preis von aktuell 7546 USD dan 0,0354662 USD)  auf. Der Hauptmarkt bei FUN ist Binance (vgl. Übersicht), die deshalb auch die geringsten Spreads zwischen An- und Verkaufskursen haben. Dort wird FUN gegen BTC und ETH gehandelt. Er wird seit Januar 2018 auch bei Bitfinex (Ethfinex) gehandelt (gegen USD, BTC und ETH), dort sind die Spreads aber größer. Der Aufnahmepreis ins Tradingdepot bezieht sich deshalb hier auf die Preise bei Binance. In der Übersicht im Tradingdepot wird der Preis aber aus Gründen der Übersichtlichkeit dann in USD umgerechnet.

    Quelle: coinmarketcap.com

Bei Online-Kasinos gibt es immer wieder Bedenken, ob die Spiele von den Betreibern manipuliert werden können. Von daher gibt es hier ein Paradebeispiel für die Anwendung der Blockchain-Technologie. Denn durch die öffentliche Dokumentation der einzelnen Vorgänge per Hash ist eine Manipulation ausgeschlossen. Außerdem kann die Kryptowährung die hohen Tauschkosten für die verschiedenen Währungen eliminieren. Ebenfalls ein nicht unwichtiger Punkt, denn die großen Online-Kasinos sind alle international aufgestellt. Der Usecase von FunFair für das Online-Gambling und damit einem großen und weltweit wachsenden Markt ist jedenfalls sehr real.

FUN präsentiert in Kürze auf dem World Blockchain Forum in New York. Die Veranstaltung findet vom 11. bis 13. Juni statt. Hier könnte es unmittelbar Impulse für den Kurs geben. Denn die Präsentation dürfte interessante kurzfristige Ausblicke geben, insbesondere auf den 30. Juni. Für dieses Datum (oder früher) sind einige sehr positive Ankündigungen zu erwarten. So soll FUN eine Glückspiellizenz für Gibraltar erhalten. Die digitale Währung FUN wurde als ERC20-Token per ICO im Juni 2017 nicht nur zur Finanzierung auf den Markt gebracht. Sie wird vielmehr in die Online-Kasinos als Kasinochips eingebunden. Von daher stecken hinter dieser Kryptowährung – im Gegensatz zu vielen anderen Währungen – schon jetzt ganz konkrete Anwendungsmöglichkeiten.

Das Coin Stars Tradingdepot ist durch die neue Transaktion nun wieder mit rund 50 Prozent engagiert, der Cashanteil wurde weiter abgebaut.

Hinweis gemäß § 34 WpHG: Der Verfasser dieses Artikels (Gerd Weger) hält unmittelbar Positionen in dem hier angesprochenen Finanzinstrument IOTA und handelt mit diesem aktiv.