In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





Marktkommentar 14.5.2018

Marktkommentar

Nachdem der Markt sich gestern sukzessive befestigt hatte und der Bitcoin (BTC) am Abend wieder über 8.700 USD stand, ging es heute Morgen in Asien wieder runter bis auf 8.300 USD. Hier verunsicherten weiter News einer Polizeirazzia vor wenigen Tagen bei UPbit, immerhin die größte Kryptobörse im kryptoverrückten Südkorea. Hier gibt es Vorwürfe, das Kryptowährungen verkauft wurden, die dort gar nicht in den Büchern waren. Die Auswertungen sollen laut Angaben der Behörden einige Tage dauern. Sollten hier wirklich größere Unstimmigkeiten zutage treten, dürfte BTC kurzfristig wieder seine Jahrestiefststände sehen. Außerdem könnte auf dem BTC-Preis weiter Druck lasten wegen möglicher anhaltender Verkäufe durch den Mt.Gox-Insolvenzverwalter.

14.5.2018, 11:30

Allerdings sind diese News nicht völlig neu und können die Marktschwankungen nur teilweise erklären. Am Nachmittag machte BTC innerhalb weniger Minuten einen Sprung um 500 USD und notiert aktuell um die 8750 USD. Bei einem weiteren Anstieg in Richtung 9.000 USD würden Neuaufnahmen ins Tradingdepot erwogen. Bei den Altcoins zeigt sich aktuell eher ein gemischtes Bild, wobei die Pluszeichen überwiegen. Bei den Top20 fallen die kürzlich neu bei Binance notierten Bytecoin weiter durch große Kurssprünge auf (+30%). Die weitere Tendenz bleibt unklar.

Trotz der Aufhellung am Nachmittag werden Neuengagements derzeit noch zurückgestellt.