In Kryptowährungen investieren?

  • völlig neue Asset-Klasse
  • verstärktes Interesse traditioneller Groß- und Kleinanleger
  • derzeit interessantester Tradingmarkt mit vielen Tradingmöglichkeiten
  • Handel in Altcoins aussichtsreicher als in Bitcoin
  • 7/24-Handel (Handel rund um die Uhr)
  • gute Handelsplattformen

Informationen sofort erhalten ? Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie gratis und ohne jede Verpflichtung den täglichen Newsletter!

Sie bekommen i.d.R. an allen sieben Tagen der Woche aktuelle Informationen zur Entwicklung an den Märkten für Kryptowährungen.

* Pflichtfeld





NEO 9.4.2018

NEO (NEO) erreichten ihre Höchststände Mitte Januar mit Preisen bis knapp 200 USD. Bitcoin (BTC) markierten dagegen bereits Mitte Dezember ihre Highs bei knapp 20.000 USD. Während BTC sich seither fest gedrittelt haben, notieren NEO nur noch bei etwas mehr als einem Viertel des Höchststands. Aktuell ist NEO wie andere Währungen noch in der Seitwärtsbewegung mit positiver Tendenz. In der Nacht ist die in Asien sehr beliebte Kryptowährung in kurzer Zeit um rund 20 Prozent gestiegen bis auf über 57 USD. Gerade kam der Preis wieder deutlich zurück. Zum aktuellen Preis von 50,062 USD werden deshalb 30 Stück in das Coin Stars Tradingdepot aufgenommen. Dies entspricht einer Gewichtung von 15,02%. Ein Stoppkurs wird bei 42 USD gesetzt. Die Marktkapitalisierung von NEO beträgt aktuell rund 3,25 Milliarden USD. In Kürze könnte der Coin in Europa verstärkt Aufmerksamkeit gewinnen durch die NEO European Tour vom 14. bis 26. April.

NEO ging 2016 aus seinem Vorläufer Antshares hervor. Es ist eine Plattform für Smart Contracts mit einem chinesischen Entwicklerteam und gilt als chinesisches Ethereum. Kritiker bezeichneten NEO in der Vergangenheit auch als schamlose chinesische Kopie von Ethereum. Ein Vorteil von NEO ist, dass es nicht wie Ethereum eine eigene Programmiersprache verwendet, sondern auf gängige Programmiersprachen wie Java und C# zurückgreift. Das ermöglicht einer größeren Zahl von Programmierern den Einstieg in die Programmierung von Smart Contracts. Kurzfristig ein Vorteil. Mittelfristig gilt aber die Ethereum-Sprache Solidity als besser geeignet zur Abbildung bestimmter Sachverhalte.

Hinter NEO steht OnChain, ein Unternehmen, das 2014 von den NEO-Initiatoren gegründet wurde. Durch modernste Blockchain-Technologie wird ein vollständiges Ökosystem eingeführt, das sich auf Handel, Identität, intelligente Verträge und Zahlungsanwendungen konzentriert. Die Vorteile von NEO: Es bietet bis zu 10.000 Transaktionen pro Sekunde, plant die Integration von quantenresistenter Kryptographie, nutzt mehrere Smart-Contract-Programmiersprachen, ist extrem skalierbar und umweltfreundlich. Viele Blockchain-Technologien versuchen quantenresistent zu werden. Denn mit der fortschreitenden Technologie werden in Zukunft Quantencomputer betriebsbereit sein. Diese sollen dann imstande sein, die Kryptographie leicht zu durchbrechen. Von daher gilt die Quantenresistenz als großes Plus von NEO. Abschließend noch ein Vergleich von NEO und Ethereum:

Quelle: cryptolist.de

 

Hinweis gemäß § 34 WpHG: Der Verfasser dieses Artikels (Gerd Weger) hält unmittelbar Positionen in dem hier angesprochenen Finanzinstrument NEO und handelt mit diesem aktiv.